Erneute Hangsicherungsmaßnahmen bei Todtnau

Nachdem im Mai ein schwerer Felsbrocken auf eine Landstraße in Todtnau gestürzt war, stehen der Stadt in Baden-Württemberg aufwendige Sicherungsarbeiten bevor. Bereits im August konnten unsere Lasten-Flug-Spezialisten erfolgreich bei wichtigen Hangsicherungsmaßnahmen helfen.

Da mit weiteren Felsabgängen zu rechnen ist, mussten nun erneut Hangsicherungen vorgenommen werden, um mögliche Felsabstürze zu verhindern. Diesmal handelte es sich um die Betonierung von Zaunstützen-Fundamenten für eine Zaunanlage. Wie bei den meisten Hangsicherungsarbeiten kam der Einsatz eines Transportmittels wie eines Krans oder eines LKWs aufgrund der schweren Lasten nicht infrage und ein Lastenhubschrauber musste organisiert werden. Erneut wandte sich das zuständige Unternehmen auch für diesen Einsatz an die Lasten-Flug. 

Lastenflug

Zaunbau in Hanglage mit dem Helikopter

Aufgrund der enormen Materialmenge sollten für den Einsatz zwei Tage eingeplant werden. Über Nacht sollte der Hubschrauber auf einer nahegelegenen Wiese pausieren, damit die Arbeiten am nächsten Morgen pünktlich weitergeführt werden konnten. Um unseren Auftraggeber weitestgehend zu entlasten, organisierten wir in enger Absprache mit allen Beteiligten die erforderlichen Genehmigungen sowie einen Landeplatz.

Zu Beginn des ersten Einsatztages schien das Wetter nicht sonderlich gut für einen Lastenflug geeignet: Dichter Nebel verdeckte die Sicht. Doch gegen Mittag verzogen sich die Wolken, sodass unser Helikopter seine Lasten aufnehmen konnte. Um die Betonfundamente zu gießen, wurde im Tal Beton angemischt, der mit einem großen Kübel zur Baustelle geflogen wurde. Dort schwebte der Lastenhelikopter präzise über der vorgesehenen Stelle, damit seine Ladung in die Fundamente gegossen werden konnte. Anschließend konnten die Zaunstützen selbst zur Baustelle geflogen und in die Fundamente gesetzt werden.

Angesichts des knappen Zeitplans zeigte unser Pilot eine Spitzenleistung. Dank seiner Schnelligkeit und Genauigkeit konnten wir alle für diesen Tag vorgesehenen Lasten trotz der witterungsbedingten Verzögerung an ihr Ziel bringen. Auch am nächsten Morgen verlief alles nach Plan: Pünktlich konnte der Hubschrauber die fehlenden Stützen sowie das weitere Baumaterial zum Einsatzort fliegen.

Im Anschluss zeigte sich unser Auftraggeber erneut hocherfreut über die gute Organisation sowie die einwandfreie Durchführung. Schon bald folgen dann im nächsten Schritt die Betonarbeiten, die auch der Hilfe eines Lastenhubschraubers bedürfen. 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wenn auch Sie Maßnahmen zur Hangsicherung planen, sind wir Ihr zuverlässiger Ansprechpartner. Unsere Lastenflug-Profis sind täglich 24 Stunden für Sie erreichbar. Kontaktieren Sie uns: