Klimageräte auf das Dach des Ergo-Gebäudes in Düsseldorf

Spannend wurde es für einige Anwohner Düsseldorfs an diesem Sonntagmorgen: Grund dafür war unser Helikopter-Team und unser Lasten-Einsatz auf das Ergo-Gebäude. Zwei schwere Klimageräte sollten auf das hohe Gebäude im Stadtteil Pempelfort transportiert werden.

Das monumentale Ergo-Gebäude, auch Victoria-Haus genannt, gehört zu den drei höchsten Gebäuden Düsseldorfs und ist von daher eins der Hauptmerkmale der Stadt.

Die beiden Klimageräte, die auf das Dach transportiert werden mussten, wogen jeweils 3,5 Tonnen und waren vergleichbar so lang wie ein LKW. Da die Option eines Krans für diesen Einsatz nicht möglich war, gab es nur eine Lösung: Der Transport musste mittels Helikopter durchgeführt werden, weshalb sich unser Kunde an die Lasten-Flug wandte.

Vorbereitung

Aufgrund des enormen Gewichts der Gerät kam nur der zweimotorige Helikopter vom Typ AS 332 Super Puma für den Einsatz infrage. Dank der hohen Tragkraft ist der Helikopteryp ideal für dieses Einsatzprofil geeignet.  Am Lasthaken der Super Puma können Außenlasten bis 3 Tonnen transportiert werden.

Neben der Wahl des geeigneten Hubschraubers werden vor der Durchführung eines Lastenflugs in Innenstadtlage einige wichtige Bewilligungen benötigt. Selbstverständlich übernahmen wir die Einholung aller erforderlichen Genehmigungen. Neben der Bereitstellung des Helikopters kümmerten wir uns auch um einen erfahrenen Lastenpiloten und ein Team aus routinierten Bodenhelfern. 

Unser Lasten-Experten führen vor jedem Einsatz eine Ortsbegehung durchgeführt, um sich ein Bild des Einsatzortes zu machen. Somit stand einem erfolgreichen und sicheren Einsatz nichts mehr im Wege.   

Erfolgreicher Lastenflug bei besten Wetterverhältnissen

Am Einsatztag verlief alles nach Plan: Da aufgrund der Innenstadtlage vor Ort kein ausreichender Platz für eine Landung vorhanden war, wurde das Lastseil während des Flugs angehängt. Innerhalb kürzester Zeit konnte unser Pilot alle Teile erfolgreich auf das Dach des Ergo-Gebäudes fliegen. Nach nur knapp 20 Minuten war der Lastenflug beendet, sodass das Lastseil wieder ausgehängt wurde und der Pilot den den Rückflug antreten konnte.

Unser Kunde zeigte sich anschließend sichtlich erfreut über den gelungenen Einsatz. Wir freuen uns, dass wir unseren Auftraggeber zufriedenstellen konnten und sind uns sicher, dass er sich bei erneutem Bedarf wieder an unsere Lastenflug-Experten wenden wird.  

Jetzt Kontakt aufnehmen

Unser Lastenhelikopter ist gerade in Innenstadtlage oft günstiger und flexibler als ein Kran. Unsere erfahrenen Einsatzplaner sind täglich 24 Stunden für Sie erreichbar. Kontaktieren Sie uns: